Vorbereitung zum Hundeführerschein

Der Hundeführerschein soll zum einen das Wissen über den richtigen Umgang mit Hunden verbessern und zum anderen dafür sorgen, dass Herrchen und Frauchen im Alltag die Kontrolle über ihren Vierbeiner haben.

Die Prüfung wird in zwei Teilgebieten abgelegt. Sie besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die Theorie befasst sich mit der Sachkunde wie beispielsweise der Körpersprache von Hunden, der richtigen Reaktion in Gefahrensituationen oder den Rechtsvorschriften in der Öffentlichkeit. Der praktische Teil lehnt daran an. Hier geht es um ein sicheres Auftreten von Hund und Halter in der Öffentlichkeit und um die Anwendung dessen, was in der Theorie erlernt wurde.

In Mannheim sind Hundehalter mit einem Hundeführerschein 2 Jahre hundesteuerbefreit (ausgenommen Kampfhunde oder Kampfhunde-Kreuzungen). 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright 2018